Letzte Aktualisierung:

Schach-Club Rödermark verliert erneut in der Landesklasse Süd Saisonauftakt in den Schachligen des Bezirkes Starkenburg

von Markus Thole

Der Schach-Club Rödermark verliert auch sein zweites Spiel in der Landesklasse Süd. Wie am ersten Spieltag erwies sich auch am vergangenen Sonntag der Gegner als stärker. Die Heimpremiere ging mit 3:5 gegen die Vertretung des Aufstiegskandidaten SC König Nied verloren.

Jedoch gab es auch in diesem Match einige Lichtblicke. So konnte Nenad Kovacevic seine zweite Partie gewinnen, was in dem Wettkampf den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 bedeutete. Gisbert Stuhlmann und Markus Thole hatten zu diesem Zeitpunkt bereits remisiert. Udo Wolf am Spitzenbrett konnte zwar erneut seine Partie nicht gewinnen, doch zeigte er mit seiner zweiten Remispartie in der noch jungen Saison, daß auch er in der Klasse mithalten kann. Einen weiteren halben Punkt steuerte Andreas Kondziela bei.

Trotz dieser Niederlage konnte der Schach-Club Rödermark die "rote Laterne" in der Landesklasse Süd abgeben und rangiert nun aufgrund der etwas besseren Brettpunktzahl auf dem vorletzten Platz der Tabelle.


Die zweite Mannschaft des Schach-Club Rödermark startete stark ersatzgeschwächt und mit einem Spieler weniger in die neue Saison der Bezirksklasse. Man verlor unter diesen Voraussetzungen nicht unerwartet beim benachbarten SC Eppertshausen mit 2,5:5,5. Nach bereits drei Stunden Spielzeit war der Wettkampf beendet. Immerhin konnte Stephan Klein nach einjähriger Spielpause sich mit einem Sieg im Kreise der Mannschaft zurückmelden. Mit jeweils Remis hielten Rüdiger Wiegand, Conrad Schenke und Dirk Kowalski das Ergebnis im erträglichen Rahmen.


Bereits am vorangegangenen Donnerstagabend mußte die zweite Pokalmannschaft im Bezirkspokal antreten. In der Besetzung Jürgen Gelitz, Tobias Bormann, Dirk Kowalski und Conrad Schenke angetreten, verlor man gegen die favorisierte Landesklassenmannschaft des TEC Darmstadt klar mit 0:4. Dabei hatte Tobias Bormann seinen Gegner lange Zeit am Rande einer Niederlage. Doch konnte er in der bis weit nach Mitternacht geführten Partie in Zeitnot nicht den Gewinnweg finden und mußte nach knapp fünfstündiger Spielzeit aufgeben.


Der Schach-Club Rödermark hat seinen Spielabend an jedem Donnerstag ab 20 Uhr in seinen Räumlichkeiten im Bürgertreff Waldacker, Goethestraße 39. Ab 18 Uhr ist Jugendtraining.


Zum Pressearchiv