Letzte Aktualisierung:

Saisonstart der Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen misslungen


Erste und zweite Mannschaft verlieren ersatzgeschwächt ihre Auftaktbegegnungen Dritte und vierte Mannschaft starteten mit Punkteteilungen in die neue Saison

Am vergangenen Sonntag startete die Saison 2023/24 in den hessischen Schachligen. Dabei mussten die Mannschaften der Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen mit mehreren, teilweise ersatzlosen Ausfällen von Spielern ihre Auftaktbegegnungen bestreiten.

In der Landesklasse Süd begann die neue Saison für die erste Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft mit einem Auswärtsspiel beim Schachclub 1979 Hattersheim. Der Mannschaft fehlten gleich drei Stammspieler. Diese konnten zwar nominell ersetzt werden, aber aufgrund der Verschiebung der Brettfolge stellte es für die angetretenen Spieler keine optimale Aufstellung dar. Letztlich sollte es mit 5,5:2,5 Punkten zu einer klarem Angelegenheit für den gastgebenden Schachclub aus Hattersheim werden. Nur bei einer Partie waren Gewinnchancen für die Schach-Spielgemeinschaft zu sehen, während drei Partien verloren gingen. Thomas Richter, der in großer Zeitknappheit den möglichen Gewinnweg nicht fand und deswegen mit einer Zugwiederholung remisierte, Christopher Bach, Christoph Vollbrecht, Raimund Höck und Markus Thole holten jeweils halbe Punkte an dem heißen Sonntagnachmittag.

Die zweite Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft, Aufsteiger in der Bezirksklasse des Bezirks Starkenburg, war von Ausfällen noch mehr gebeutelt. Ihr fehlten ebenfalls drei Stammspieler, die jedoch nicht vollständig ersetzt werden konnten, so dass man letztlich mit zwei Spielern weniger die Auswärtsbegegnung bei der dritten Mannschaft des Schachklub Langen antrat. Dieser kampflose Rückstand war an diesem Tag trotz einer Gewinnpartie von Klaus Demuth nicht wettzumachen, so dass man mit einer 2,5:4,5-Niederlage die Heimreise antrat. Frank Penzel, Jürgen Roth und Jeremy Schmidt konnten mit Remispartien jeweils halbe Punkte zum Gesamtergebnis beisteuern.

Die dritte Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft hatte zum Saisonstart in der Kreisklasse B ebenfalls ein kampfloses Brett zu verkraften, konnte ihr Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Schaafheim jedoch mit einem 2,5:2,5-Mannschaftsremis beenden. Mika Hohlfeld und Johann Reinert gewannen ihre Partien, während Manfred Schösser mit einem Remis einen halben Punkt erspielte.

Auch die vierte Mannschaft hatte bei ihrem ersten Wettkampf in der Kreisklasse C eine kampflos verlorene Partie zu verzeichnen. Dennoch reichte es ebenfalls zu einem Mannschaftsremis gegen die vierte Mannschaft des Schachclub Schachmatt Weiterstadt. Für den 2:2-Endstand genügten die siegreichen Partien von Cedric Weiß und Lars Stier.

Am letzten Donnerstag wurde die September-Runde der laufenden Vereinsmeisterschaft im Blitzschach ausgetragen. Es siegte Christopher Bach mit 5,5 Punkten aus 6 Partien vor Michael Bach (5 Punkte) und Eric Piepenhagen (4 Punkte). In der Gesamtwertung führt nach vier gewerteten Runden ebenfalls Christopher Bach vor Michael Bach.

Den Spielabend trägt die Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen donnerstags ab 20.00 Uhr im Bürgertreff Waldacker, Goethestraße 39 in Rödermark-Waldacker aus. Das Schüler- und Jugendtraining findet donnerstags zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr statt.



Zum Pressearchiv