Letzte Aktualisierung:

Erste Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen kommt in der Landesklasse Süd zu erstem Saisonsieg


Zweite und dritte Mannschaft weiter glücklos Vierte Mannschaft überrascht mit Kantersieg

Am zweiten Spieltag der Saison 2023/24 sollte es zu den ersten siegreichen Mannschaftkämpfen der vier Teams der Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen in den hessischen Schachligen kommen. Die erste Mannschaft siegte im ersten Heimspiel in der Landesklasse Süd klar mit 5:3, die vierte Mannschaft ließ mit einem 4:0 in der Kreisklasse C aufhorchen.

Beim ersten Heimspiel der Saison in der Landesklasse Süd profitierte die erste Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft von einem kampflosen Sieg durch Christopher Bach aufgrund des nur zu siebt angetretenen Gasts, der zweiten Mannschaft der Schachgesellschaft 1931 Bensheim. Nachdem diese den Mannschaftskampf zunächst ausgleichen konnte, wurde die Führung durch einen Sieg von Michael Bach, dem ein Remis von Christop Vollbrecht vorausging, wieder zurückgeholt. Mit einem Doppelschlag zwei gleichzeitigen Siegen von Waldemar Geringer und Andreas Tennstedt um die erste Zeitkontrolle herum wurde die Begegnung entschieden. Den Schlusspunkt zum 5:3 setzte Udo Wolf mit einem weiteren Remis. In der noch wenig aussagekräftigen Tabelle liegt man als einzige Mannschaft mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der Mitte des Klassements auf Platz 5.

Die zweite Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft blieb auch am zweiten Spieltag in der Bezirksklasse des Bezirks Starkenburg glücklos. Beim 3:4 in der weitgehend ausgeglichenen Begegnung gegen die erste Mannschaft des Schachclubs Reinheim/Groß-Bieberau sollte eine einzige verlorene Partie die Entscheidung bedeuten. Denn an den übrigen sechs Brettern gab es jeweils ein Remis. Für die 3 Brettpunkte sorgten mit Punkteteilungen Frank Penzel, Nenad Kovacevic, Jürgen Roth, Reiner Gruber, Hanno Eckert und Rüdiger Wiegand.

Nach dem Mannschaftsremis zum Saisonauftakt in der Kreisklasse B kam die dritte Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft ohne Mannschaftspunkte von dem Gastspiel in Babenhausen zurück. Lediglich Manfred Schösser am ersten Brett konnte mit einem Sieg das Mannschaftsergebnis beim 1:4 gegen die dritte Mannschaft der Gastgeber vom Schachclub Fallender König Babenhausen etwas freundlicher gestalten.

Dagegen konnte die vierte Mannschaft der Schach-Spielgemeinschaft beim parallel ausgetragenen Wettkampf in der Kreisklasse C gegen die vierte Mannschaft des Schachclubs Fallender König Babenhausen voll überzeugen. Cedric Weiß, Lars Stier, Jannik Löhr und Jan Stier gewannen ihre Partien und sorgten für ein überdeutliches 4:0.

Am letzten Donnerstag startete mit zwölf Teilnehmern die Vereinsmeisterschaft der Schach-Spielgemeinschaft. Das Turnier ist auf elf Runden ausgelegt und wird bis Juni des nächsten Jahres ausgetragen. Nach Siegen zum Auftakt führen zunächst Christopher Bach und Manfred Schösser das Klassement an.

Den Spielabend trägt die Schach-Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen donnerstags ab 20.00 Uhr im Bürgertreff Waldacker, Goethestraße 39 in Rödermark-Waldacker aus. Das Schüler- und Jugendtraining findet donnerstags zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr statt.



Zum Pressearchiv